17. Juni 2024Rezepte aus der Essential-Elements-Kitchen
KULINARIK

Essential-Elements für dein Zuhause

Unser Küchenteam in der Essential-Elements-Kitchen zaubert aus frischen, regionalen, saisonalen und überwiegend biologischen Produkten stets die besten Speisen auf den Tisch.

Wir wollen euch einladen, diese Speisen mit uns zu probieren, sei es bei uns im Hotel oder nachgekocht bei euch zu Hause.

Wir stellen euch vier unserer vegetarischen und teilweise veganen Rezepte vor, die ihr ganz einfach nachkochen könnt, um euch ein Stück Forsthofalm zu euch nach Hause zu holen.

Forsthofalm

Rote Bete Quinoa Falafel

Mango Mayonnaise | Granatapfel | Minze

Zutaten:

  • Quinoa
  • Rote Rüben
  • Erbsen
  • Rote Rüben Saft
  • Rote Zwiebeln
  • Limettensaft
  • Lemon Zest
  • Ponzu Sauce
  • Kornmehl
  • Almkräuter

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Rote-Bete-Quinoa-Falafel beginnst du damit, die Quinoa zusammen mit der geraspelten Roten Rübe, Rote Rüben Saft und den fein gehackten roten Zwiebeln in einen Topf zu geben. Füge auch den frischen Limettensaft hinzu und koche alles zusammen, bis die Quinoa gar ist und die Zutaten gut durchgezogen sind. Lass die Mischung danach ein bisschen abkühlen und forme anschließend aus der abgekühlten Masse kleine Falafel-Bällchen. Am besten schmecken die Falafeln, wenn du sie bei Zimmertemperatur servierst und mit Salz, Pfeffer, Chili und frischer Minze abgeschmeckt hast. Die verleihen der Falafel eine ganz besondere, würzige und erfrischende Note.

HOT TIPP: Bei uns auf der Forsthofalm servieren wir die Quinoa-Falafel gerne zusammen mit knackigen Granatapfelkernen und einer hausgemachten, veganen Mangomajo. Diese Kombination aus süß, sauer und würzig macht die Falafel zu einem wahren Geschmackserlebnis.

Forsthofalm

Zucchini - Kokos Suppe

Lavendelöl | Frittierter Rucola

Zutaten:

  • Zucchini
  • Lauch
  • Schalotten
  • Kokosmilch
  • Lavendelöl
  • Rucola
  • Kokosspalten
  • Zitronen Zest
  • Zitronen Saft
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Um die köstliche Zucchini-Kokos-Suppe zuzubereiten, beginnst du damit, den Lauch zusammen mit den Schalotten in etwas Öl anzuschwitzen, bis sie weich und duftend sind. Füge anschließend die grob geschnittene Zucchini hinzu und brate sie kurz mit an. Nun gibst du den Rucola dazu und würzt das Gemüse leicht mit Salz. Gieße das Ganze mit cremiger Kokosmilch auf und lasse die Suppe etwa 80 Minuten lang sanft köcheln, damit sich die Aromen wunderbar entfalten können. Nachdem die Suppe gut durchgezogen ist, pürierst du sie mit einem Mixer oder Blender, bis sie eine seidige, glatte Konsistenz erreicht hat. Abschließend schmeckst du die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zitronenzesten und einem Hauch Lavendelöl ab, um ihr eine besondere Note zu verleihen. Zum Garnieren streust du ein paar Kokosflocken über die Suppe. Diese geben nicht nur einen dekorativen Touch, sondern auch einen zusätzlichen exotischen Geschmack.

Food gallery

Forsthofalm
Forsthofalm
Forsthofalm
Forsthofalm

Zimt-Porridge

Zutaten:

  • Haferflocken
  • Milch
  • Honig
  • Zimt
  • Salz

Zubereitung:

Für unser klassisches, aber immer köstliche Frühstücks-Porridge beginnst du damit, Haferflocken zusammen mit Milch in einen Topf zu geben. Füge eine Prise Salz hinzu und bringe die Mischung unter gelegentlichem Rühren zum Kochen. Sobald die Haferflocken die Flüssigkeit aufgenommen haben und eine cremige Konsistenz erreicht ist, reduzierst du die Hitze und lässt das Porridge noch einige Minuten sanft köcheln. Sobald das Porridge fertig ist, gibst du es in eine Schale und verfeinerst es ganz nach deinem Belieben. 

HOT TIPP: Blaubeer- und Apfelragout eignet sich hervorragend, um dein Porridge unverbesserlich zu machen. 

Forsthofalm

Erdbeer Tiramisu

Zutaten:

  • Biskotten
  • Erdbeeren
  • Mascarpone
  • Ei
  • Zucker
  • Vanille
  • Zitrone

Zubereitung:

Für das Erdbeer-Tiramisu beginnst du damit, die Erdbeeren kleinzuschneiden und zusammen mit Zucker, Vanille und Zitronensaft aufzukochen. Lass die Mischung kurz köcheln, damit die Erdbeeren weich werden können. Danach seihst du die Erdbeeren ab, um die Stückchen von der Sauce zu trennen. Als Nächstes werden die Biskotten in die aufgekochte Erdbeersauce getunkt, damit sie sich damit vollsaugen und den Geschmack der Erdbeeren aufnehmen. Währenddessen bereitest du die Tiramisucreme zu. Dazu schlägst du das Eigelb zusammen mit Zucker auf, bis die Masse schön cremig ist. Dann hebst du das Mascarpone vorsichtig unter, bis eine glatte Creme entsteht. Nun geht es ans Anrichten. In ein Glas füllst du zunächst eine Schicht der Mascarponecreme, gefolgt von ein paar Erdbeerstückchen. Die dritte Schicht bilden die in Erdbeersauce getränkten Biskotten. Diesen Vorgang wiederholst du, bis das Glas gefüllt ist. Zum Schluss kannst du das Erdbeer-Tiramisu mit ein paar frischen Erdbeeren und einem Hauch Puderzucker garnieren. Lass es dir schmecken!

Buche jetzt dein kulinarisches Abenteuer

17.07.2024
24.07.2024